Wie schreibe ich ein Buch? Word manuskriptgerecht einrichten




About this tutorial:

Video duration: 9:59
In diesem Video-Tutorial erkläre ich, wie man Word so einrichtet, dass es den Anforderungen eines einzureichenden Manuskriptes entspricht.

Post Author: OfficeTutes.com

Apple lover, ICT and LEAN consultant, MS Office lecturer My other website with video tutorials - Tutorials, guides and news for iPhones and iPads

16 thoughts on “Wie schreibe ich ein Buch? Word manuskriptgerecht einrichten

    bir bAşka

    (September 10, 2019 - 8:56 am)

    Hallo
    Wie mache ich ein Manuskript bei einem Gedichtsbuch 😁

    Christopher Nagel

    (September 10, 2019 - 8:56 am)

    Wie vermeidet man Wiederholungen, wenn man eine Geschichte in einem Buch verpacken will?

    NameOne

    (September 10, 2019 - 8:56 am)

    Muss man seine pesönlichen Daten dann auf jede Seite schreiben?

    Nor Dic

    (September 10, 2019 - 8:56 am)

    Shift + Enter ist ein Absatz Zeilenumbruch, ohne diesen Absatz-Abstand. Aber wann braucht man das denn? Ich dachte der Absatz ist dazu da Abstand zu lassen und alles andere ist Fließtext?

    Get Moving

    (September 10, 2019 - 8:56 am)

    werter Gian, super Video!
     
    Ich habe hier noch einige Anmerkungen, die du, wenn du möchtest, in das Video einbauen kannst.
     
    Du hast dich gefragt, wieso Microsoft auf die Idee kommt, einen standardmässigen Zeilenabstand von 10pt einzurichten. Das habe ich mich als beruflicher Wordbenutzer auch lange gefragt, bis ich in einer Schulung erfahren habe, dass ich bis dahin die Verwendung der Entertaste stets missbraucht habe, da ich sie schlicht nicht verstanden habe.
    Mit der Entertaste, die viel zu häufig als Zeilenumbruch verwendet wird, machen wir eben keinen Zeilenumbruch sondern einen neuen Absatz. Und bei einem Absatz ist es durchaus angebracht, einen grösseren Abstand zu haben als die einzelnen Zeilen unter sich. Wenn wir nun also aber einen Zeilenumbruch machen wollen, müssen wir Shift-Enter benutzen. Wenn du nun im Word-Menu die Absatzzeichen darstellen lässt siehst du den Unterschied.
    Also:
    Shift-Enter = Zeilenumbruch mit normalem Zeilenabstand
    Enter = Neuer Absatz mit grösserem Zeilenabstand
    Die Umgewöhnung anstatt Enter eben Shift-Enter zu benutzen braucht ein wenig Zeit, aber macht anschliessend die Textgestaltung wesentlich einfacher.
     
    Thema Schrift
    Der Aspekt der Leserlichkeit ist das Eine. Die Form der Schrift aber das Andere. Diese ist gerade dann wichtig, wenn ein Manuskript in ausgedruckter Form abgegeben wird
    Lektoren geben Formatierungsnormen vor, damit jedes Manuskript bei gleicher Zeilenanzahl und Zeichenanzahl pro Zeile also auch circa gleich viele Zeichen pro Seite enthält, und so anhand der Seitenzahl das Wortvolumen des Text bestimmt werden kann.(Bei elektronischer Abgabe des Skripts ist dies nicht zwingend, da Wort-zähl-Funktionen dies erübrigen) Man sollte dazu Schriften verwenden, bei denen jedes Zeichen die gleiche Breite hat, sog. Festbreitenschriften. Eine solche ist hilfreich um eben einen Text so zu formatieren, dass jede Zeile gleich viele Zeichen enthält, resp. um folgende Norm einzuhalten. Gängig ist eine Einstellung von 60 Zeichen pro Zeile und 30 Zeilen pro Seite. Festbreitenschriften sind zum Beispiel alle Monospace-Schriften, Courier- und Lucida-Schriften. (Ich persönlich verwende am liebsten Lucida Console)
     
    Und noch ein Tipp:
    Ich bin genau wie du auch der "Drauflosschreibtyp", dementsprechend mag ich es, wenn ich mich beim Schreiben wohl fühle und nicht noch durch x Sachen abgelenkt werde. So kann ich zum Beispiel mit den oben genannten Skripteinstellungen nicht wirklich flüssig schreiben, ich fühle mich einfach nicht wohl. Unpassende Schriftart, -grösse, Zeilen – und Absatzformatierungen usw.
    Also habe ich mir eine Datei als Musterskript angelegt, in die ich einfach am Schluss den rohen Text reinkopiere. So kann ich die eigentliche Schreibarbeit auf einer Plattform erledigen, die mir persönlich entspricht und mir am wohlsten ist dabei, sei dies nun Word oder Notepad++ (bei dem sich die Hintergrundfarbe noch einstellen lässt) oder auch zenwriter.
    Ich kann mir also gut vorstellen, dass noch manch anderer gleichgesinnte Schreiberling mit diesem System gut fährt und so konzentriert, angenehm, flüssig und somit ZEITSPAREND schrieben kann.

    Ich hoffe, du kannst mit meinen Tipps etwas anfangen 🙂
    lg Markus Linder

    DerSensei

    (September 10, 2019 - 8:56 am)

    Wenn ich in Word schreibe wird mein Text nicht in Seiten getrennt sondern läuft in einem durchgehenden 'endlosen' Blatt durch
    Kann mir da jemand helfen?:o

    Isabella Fire

    (September 10, 2019 - 8:56 am)

    Super Video, vorallem das mit dem Kommentaren hinzufügen hat mir geholfen. Noch mal danke!

    Dr. Elisabeth Leypold

    (September 10, 2019 - 8:56 am)

    Hat mir gefallen und geholfen! Vielen Dank!

    Piano2Jones

    (September 10, 2019 - 8:56 am)

    ich danke dir

    skreutzer

    (September 10, 2019 - 8:56 am)

    2:00 Mit [Enter] erzeugt man eigentlich nie eine neue Zeile, sondern beendet den aktuellen Absatz und beginnt einen neuen. Zweimaliges [Enter] erzeugt demzufolge einen leeren Absatz statt einer Leerzeile, was man möglichst vermeiden sollte. Bei einem Manuskript spielt das aber ohnehin wahrscheinlich eher eine untergeordnete Rolle. 2:28 Der Grund ist nicht die Leserlichkeit, sondern dass der Lektor normalerweise Sachen im Text anstreicht, Ergänzungen und Korrekturen vornimmt etc. Wenn dafür kein Platz ist, ist das ziemlich ungünstig, wenn das Manuskript nur gedruckt eingereicht wurde. Ein zu großer Zeilenabstand ist für normales Lesen eher ungewöhnlich und zudem Platzverschwendung.

    Der Waldläufer

    (September 10, 2019 - 8:56 am)

    sehr schön, super erklärt, beruhigende stimme. klasse! vielen dank!

    BoxBaumTV

    (September 10, 2019 - 8:56 am)

    Wer hat sonst noch bei 3:00 angehalten? 😀
    Du schreibst echt gut, gefällt mir.
    Danke für das Video

    hello_im_creepy

    (September 10, 2019 - 8:56 am)

    Ich fasse mal zusammen:
    Abstand bei Enter: 0pt
    Zeilenabstand: 1,5 Zeilen
    Fußzeile: Seitenzahl mittig, darunter Arbeitstitel und Kontaktdaten
    Schriftart: Unauffällig (Standard Calibri oder ähnliches)
    Schriftgröße: 11 oder 12

    zorastockholm

    (September 10, 2019 - 8:56 am)

    danke, das video hat geholfen!

    meke110

    (September 10, 2019 - 8:56 am)

    was heißt "MÖCHTEGERN SCHRIFTSTELLER" 😀 entweder man ist einer oder nicht :D. danke fürs video

    Alexander Feierabend

    (September 10, 2019 - 8:56 am)

    Vielen Dank, für dieses angenehme und hilfreiche Tutorial. 🙂

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *